INNO IT - Messe für IT und Kommunikation
30. Mai 2018 - Sparkassen-Arena-Kiel

Rittal   

IT-Schadensprävention am aktuellen Schutzbedarf ausrichten
Feuer, Gase, Rauch, Staub, Wasser und Dampf können Ihre IT in kürzester Zeit ruinieren. Auch wenn Sie in der Vergangenheit alles zum Schutz gegen diese Bedrohungsszenarien veranlasst haben, sollten Sie Ihre Maßnahmen regelmäßig auf den Prüfstand stellen.

Bei der Überprüfung sollten Sie immer auch Ihren aktuellen Schutzbedarf analysieren: Reicht ein Grundschutz oder geht es um dem Schutz von Hochverfügbarkeitslösungen? Je stärker sich Ihr Unternehmen digitalisiert und je mehr Funktionsbereiche auf eine sichere IT-Infrastruktur angewiesen sind, umso höher sind die Sicherheitsanforderungen auch in Bezug auf die genannten Bedrohungen.

Sie sollten bei der Wahl des Sicherheitskonzepts besonders die Umgebungs-/Aufstellbedingungen einbeziehen. Wie hoch ist die Brandgefahr in der Umgebung? Wie gut ist der Zugriffschutz des Gebäudes? Besteht die Gefahr, dass Wasserschäden auftreten können? Wenn Sie Ihre genauen Anforderungen kennen, richten Sie den Schutz des Serverraums entsprechend ein.

Micro Data Center und modulare Lösungen
Vor großen Herausforderungen beim Schutz der Serverräume stehen auch kleine und mittlere Unternehmen. Oftmals geht es hier „nur“ um den Schutz von ein, zwei oder 3 Serverracks und ein großes Rechenzentrum ist überdimensioniert. Für die IT bleibt dann teilweise die „Besenkammer“, die in keiner Weise für die Unterbringung der sensiblen Daten geeignet ist. Für den Schutz dieser einzelnen Serverracks empfiehlt sich das Micro Data Center, was ebenso wie ein Sicherheitsraum Schutz gegen die unterschiedlichen physischen Bedrohungspotenziale bietet. Durch modulare und erweiterbar aufgebaute Ausstattungskomponenten wie verschiedene Kühllösungen, Monitoring, Brandmelde- und Löschsystem sowie intelligenten PDUs lassen sich Micro Data Center zum vollausgestatteten Kompaktrechenzentrum ausbauen. Micro Data Center bieten verschiedene Vorteile, wie z. B. Flexibilität durch Modularität und Erweiterbarkeit sowie Standortunabhängigkeit durch De- und Remontierbarkeit. Nicht zuletzt bietet das Micro Data Center eine „all in one“ Lösung, die eine Ertüchtigung der bauseitigen Räumlichkeiten oftmals überflüssig macht.

Besuchen Sie auch unseren Vortrag zu diesem Thema.


Über Rittal:
Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für  IT-Infrastrukturen. Mit innovativen IT-Lösungen von Edge bis Hyerscale Computing können Unternehmen – schnell und einfach – energieeffiziente und sichere Rechenzentren realisieren.

Das Spektrum reicht vom Rechenzentrums-Standort, der IT-Infrastruktur über das private Cloud-Rechenzentrum bis hin zu Service-Modellen. ITaaS (IT as a Service) und DCaaS (Datacenter as a Service) helfen Unternehmen aller Größe beim Aufbau neuer IT-Systeme, beispielsweise für Industrie 4.0-Projekte.